Empfehlenswerte Nahrungsergänzungen

Die Therapie mit Mikronährstoffen, auch orthomolekulare Medizin genannt, gehört zu den alternativmedizinischen Methoden. Im Mittelpunkt steht die Verwendung von Mikronährstoffen – mehr oder weniger hochdosiert – zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten. Zu den Mikronährstoffen zählen im Wesentlichen:

Vitamine

sind natürliche, lebenswichtige Substanzen, die unser Körper nicht selbst produzieren kann. Sie müssen daher regelmäßig von außen zugeführt werden. Vitamine spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Sie können als Antioxidanzien vor freien Radikalen schützen. Vitamine sind u. a. für das Immunsystem und das Nervensystem besonders wichtig.

Essenzielle Fettsäuren

wie z.B. Omega-3-Fettsäuren schützen das Herz und die Gefäße. Dabei kommt es ganz besonders auf die Art und die richtige Kombination der zugeführten Fettsäuren an.

Sekundäre Pflanzenstoffe

wie Carotinoide, Phytoöstrogene oder Flavonoide finden sich weit verbreitet in Obst und Gemüse. Sie haben im menschlichen Organismus vielfältige Funktionen u.a. beeinflussen sie das Immunsystem und das Herz-Kreislauf-System positiv.

Probiotika und Prebiotika

Probiotika, als spezifische lebende Bakterienkulturen, und Prebiotika, wie z.B. Inulin, als unverdauliche Kohlenhydrate, können die Darmschleimhaut und das Immunsystem positiv beeinflussen. Probiotika regulieren das Gleichgewicht der Darmflora, hemmen schädliche Bakterien und unterstützen die Resorption von Mikronährstoffen. Prebiotika fördern das Wachstum nützlicher Bakterien im Darm und wirken damit positiv auf die Darmschleimhaut und das Immunsystem.

Aminosäuren

sind Bausteine der menschlichen Eiweiße und müssen teilweise, ähnlich wie Vitamine, von außen zugeführt werden. Aminosäuren spielen eine zentrale Rolle im menschlichen Stoffwechsel.

Spurenelemente

sind Mineralstoffe, die im Körper in geringen Mengen (Spuren) vorkommen. Sie sind für Entwicklung, Wachstum und Funktion des menschlichen Organismus wichtig.

Mineralstoffe

wie z. B. Calcium oder Magnesium sorgen u.a. für die Funktionsfähigkeit der Körperzellen, dienen als wichtige Bausteine für Knochen und Zähne und spielen eine wichtige Rolle im Nervensystem und Stoffwechsel.